Denk ich an Merkel an der Macht, so fliegt der Lubitz durch die Nacht – mlmj

Denk ich an Merkel an der Macht, so fliegt der Lubitz durch die Nacht – mlmj

Nur jeder Zehnte flieht vor Krieg und Verfolgung – Die Welt
Nur 18 Prozent der Deutschen glauben an Merkels Strategie – HuffPost
Flüchtlingspolitik: Frust über Merkel bei den Sicherheitsbehörden – Fr Rundschau
Geheimbericht des Innenministeriums: Wien wirft Merkel Lüge vor – HuffPost

USA warnen Merkel vor als Flüchtlinge getarnten Terroristen  – Die Welt
Westlicher ‘Christlicher Staat’: Ein Schritt vom Polizeistaat entfernt – FR-Rundschau
Merkels ‘Unfruchtbares Europa’: Eine von denen, die die Festung Europa verhindern wollte
Religionstolle Republik Merkels: Theologin Dreyer vs katholische Religionslehrerin Klöckner, Amen
| DER SPIEGEL

Donald Tusk reißt Mauer der Desinformation ein: „Nicht alles Flüchtlinge, viele sind Wirtschaftsmigranten

(Athen/Brüssel) “Wie wir vor zwei Wochen beschlossen haben, müssen wir diese Praxis des ‚Kommt alle rein‘ stoppen.  … Ich richte einen Appell an alle potentiellen illegalen Wirtschaftsmigranten, wo immer sie auch seien: Kommt nicht nach Europa.“ Der so spricht, ist kein gescholtener Rechtspopulist, sondern der Präsident des Europäischen Rats, der Liberalkonservative Donald Tusk. …

Tusk führte in Athen eine Differenzierung zwischen Flüchtlingen und illegalen Wirtschaftsmigranten ein. Eine Differenzierung, wie sie bereits im Sommer des Vorjahres von Kritikern der Einwanderungswelle gefordert wurde. Bis vor kurzem wurde jedoch jede mahnende Stimme vom intoleranten Chor des „Alle sind Flüchtlinge und Willkommen und Basta“ erstickt.

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache. In Griechenland halten sich Tausende Einwanderer auf, die ins Land gelassen wurden, nun aber nicht weiter können, nachdem Mazedonien die Grenze weitgehend dichtgemacht hat. Im Sommer des Vorjahres hatte die mazedonische Regierung eine entgegengesetzte Linie vertreten und jeden durchgelassen unter der Bedingung, daß er das Land schnell Richtung Norden wieder verläßt. Ganz rigide ist Mazedonien auch heute nicht. Derzeit dürfen täglich bis zu 300 Migranten das Land durchqueren.   …

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s