Inzenierter Flüchtlingsstrom: Gezielte Destabilisierung Europas

Quelle: Flüchtlinge: Die Nachrichten im Überblick – SPIEGEL ONLINE

z.B. Woher stammt das Merkelfoto ?
Inzenierter Flüchtlingsstrom: Gezielte Destabilisierung Europas  – SPIEGEL

Wer inzeniert die Flüchtlingsströme als eine Treibjagd auf Europa mit Flüchtlingen aus Lägern des Nahen Ostens ?

In Ungarn fliehen verzweifelte Flüchtlinge aus den Aufnahmelagern. Auf der griechischen Insel Lesbos setzt die Polizei Blendgranaten ein. Und in Großbritannien macht Premier Cameron ein Zugeständnis. Die wichtigsten Nachrichten zur Krise im Überblick.

********

Flüchtlingsdrama: Sind wir unmündig? – HuffPost

Merkwürdiges Nichthandeln!

Was nun verwundert ist: warum werden nicht vorübergehend wieder nationale Grenzkontrollen eingeführt? Der Schengen-Vertrag würde das erlauben! Stattdessen wird Ungarn gescholten, das seiner Pflicht nachkommt und versucht, die EU-Außengrenzen gemäß den Abkommen von Schengen und Dublin zu sichern.

Gleichzeitig werden Vergleiche angeführt die auf beiden Beinen hinken! Was heute passiert hat nichts mit der 1989er Flucht von Deutschen nach Deutschland zu tun. Und auch das journalistische hochputschen dramatischer Einzelschicksale sind näher an der Propaganda als an einer seriösen Berichterstattung. Die Menschen sind nicht dumm, sie nehmen es wahr.

Eine Leserzuschrift macht nachdenklich!

„Mir persönlich wird Angst und Bange“, schrieb uns heute eine Leserin. Man mag das naiv finden, aber es trifft den Nerv.

Die Menschen sind in der Mehrzahl keine Rassisten und auch keine Fremdenfeinde. Sie haben Angst. Weil sie nicht verstehen, dass Regeln scheinbar keine Bedeutung mehr zu haben scheinen. Die Verträge über den Euro? Makulatur! Die Regeln über den Grenzschutz? Hinfällig! Die Abkommen über das Verfahren von Asylbegehren in der EU? Wertlos!