Beispiellose Propaganda: ‚Scheinangriffe‘ auf Natogrenze der Baltik-Staaten – SPIEGEL

Nato veröffentlicht Videoaufnahmen: Russische Kampfjets über der Ostsee – Spiegel   (kommentiert)

SPIEGEL: Nato-Jets sind defensive Abfangjäger und Jagdflugzeuge – Russische Jets sind provokante Kampfjets  –
Scheinangriffe des einen sind die Abfangmanöver des anderen.

Russlands Luftwaffe flog Scheinangriffe gegen Nato-Staaten – SPIEGEL ONLINE. (kommentiert)

Über dem Baltikum fliegen russische Militärjets provokante Manöver. Um sie abzufangen, sind Nato-Jets im vergangenen Jahr nach SPIEGEL-Informationen 150 mal aufgestiegen. (im internationalen Luftraum der Ostsee)

Hamburg – Im Baltikum gab es in jüngster Zeit mehrfach provokante Manöver der russischen Luftwaffe. Russische Kampfjets flogen nach SPIEGEL-Informationen besonders häufig sogenannte Scheinangriffe. Sie rasten mit hoher Geschwindigkeit auf die Nato-Grenze (Ist zufälligerweise auch russische Grenze) zu, drehten erst in letzter Minute ab oder verletzten gar für kurze Zeit den Nato-Luftraum. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

 

 

2014 stiegen 150-mal Jagdflugzeuge der Nato im Baltikum (im internationalen Luftraum der Ostsee) auf, um russische Militärjets abzufangen. Damit solche Situationen militärisch nicht eskalieren, sprach sich der Nato-Oberbefehlshaber in Europa, General Philip Breedlove, für die Wiedereinrichtung eines „Roten Telefons“ mit dem russischen Generalstab in Moskau aus.

viaRusslands Luftwaffe flog Scheinangriffe gegen Nato-Staaten – SPIEGEL ONLINE.