60 bekannte Persönlichkeiten rufen Merkel und deutsche Medien zur vorurteilsfreien Berichterstattung auf | ZEIT

60 bekannte Persönlichkeiten rufen Merkel und deutsche Medien zur vorurteilsfreien Berichterstattung auf

Große Gefahr für den Kontinent: Prominentenappell gegen Krieg | Telepolis.

Wie bedrohlich ist die Situation zwischen dem Westen und Russland wirklich?

Die Unterzeichner gehen davon aus, dass Nordamerika, die Europäische Union und Russland auf einen Krieg zutreiben, wenn „sie der unheilvollen Spirale aus Drohung und Gegendrohung nicht endlich Einhalt gebieten.“

Zu den Unterzeichnern gehören etwa der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog, der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily und Horst Teltschik, ehemaliger Berater im Bundeskanzleramt für Sicherheit und Außenpolitik. Der komplette Aufruf hat ZEIT Online zusammen mit den Namen der Unterzeichner veröffentlicht. Interessant: Die Unterzeichner richten das Wort auch an die Medien.

In dem Aufruf heißt es:

Wir appellieren an die Medien, ihrer Pflicht zur vorurteilsfreien Berichterstattung überzeugender nachzukommen als bisher. Leitartikler und Kommentatoren dämonisieren ganze Völker, ohne deren Geschichte ausreichend zu würdigen. Jeder außenpolitisch versierte Journalist wird die Furcht der Russen verstehen, seit NATO-Mitglieder 2008 Georgien und die Ukraine einluden, Mitglieder im Bündnis zu werden. Es geht nicht um Putin. Staatenlenker kommen und gehen. Es geht um Europa. Es geht darum, den Menschen wieder die Angst vor Krieg zu nehmen. Dazu kann eine verantwortungsvolle, auf soliden Recherchen basierende Berichterstattung eine Menge beitragen. ….

via Große Gefahr für den Kontinent: Prominentenappell gegen Krieg | Telepolis.