US-Botschaft drängt deutsche Dax-Vorstände gegen Putin zu demonstrieren – n-tv.de

US-Botschaft drängt deutsche Dax-Vorstände gegen Putin zu demonstrieren

US-Botschaft meldet sich: Dax-Vorstände bleiben Putin fern – n-tv.de.

Allerdings hatte das Kanzleramt Anfang vergangener Woche mit Blick auf den Wirtschaftsgipfel in St. Petersburg deutsche Manager zu einem Gespräch gebeten. „Das war ein Angebot an die Unternehmensvertreter, sich die Position der Bundesregierung in der Ukraine-Krise und außenpolitische Zusammenhänge erläutern zu lassen“, sagte ein Regierungssprecher der „Bild“-Zeitung. „Ob die Unternehmen an dem Wirtschaftsforum in St. Petersburg teilnehmen, entscheiden sie selbst.

Dennoch sagten die Dax-Vorstände ihre Teilnahme ab. Und so muss sich Putin mit Vertretern aus der zweiten Reihe begnügen. Neben Koch wird unter anderem Tui-Aufsichtsratschef Klaus Mangold nach Russland reisen. Von Donnerstag bis Samstag treffen sich Spitzen der Wirtschaft in St. Petersburg bei einer Konferenz, auf der auch Putin sprechen wird. Anders als in früheren Jahren werden diesmal wegen der russischen Ukraine-Politik aber keine westlichen Spitzenpolitiker dabei sein.

Die US-Regierung hatte heimische Firmen offen aufgefordert, ihre Teilnahme zu überdenken. Das taten diese auch – und so verzichteten beispielsweise die Chefs von Goldman Sachs. Morgan Stanley und Alcoa auf den Trip nach St. Petersburg.  …..

via US-Botschaft drängt deutsche Dax-Vorstände gegen Putin zu demonstrien – n-tv.de.