Merkels evangelikale Freunde: NSA sammelt 250 Millionen E-Mail-Adressbücher im Jahr – Handelsblatt

Merkels evangelikale Freunde:
NSA sammelt 250 Millionen E-Mail-Adressbücher im Jahr – Handelsblatt

Rechtsexperten im EU-Parlament:
NSA und GCHQ verletzen Menschenrechte und Souveränität

Überwachungsskandal:
NSA sammelt 250 Millionen E-Mail-Adressbücher im Jahr – Handelsblatt.

WashingtonDer US-Geheimdienst NSA sammelt nach einem Bericht der „Washington Post“ weltweit hunderte Millionen von Kontaktlisten aus E-Mail- und Messaging-Diensten. Viele Konten gehörten Amerikanern, schrieb das Blatt online am Dienstag. Die Informationen stammten von hohen Geheimdienstmitarbeitern und aus streng geheimen Dokumenten des Informanten Edward Snowden.

An einem einzigen Tag im vergangenen Jahr habe die NSA mehr als 444.000 E-Mail-Adressbücher bei Yahoo, mehr als 100.000 bei Hotmail, über 82.000 bei Facebook, gut 33.000 bei Gmail und fast 23.000 bei anderen nicht genannten Dienstleistern gesammelt. Das gehe aus einer Präsentation der NSA hervor. Es sei die übliche Ausbeute eines Tages, heißt es laut „Washington Post“. Damit wären das hochgerechnet mehr als 250 Millionen E-Mail-Adressbücher im Jahr.

Die Sammlung an Kontakten sei so umfangreich, dass gelegentlich eine Überlastung der Speicherkapazitäten gedroht habe, heißt es in der „Washington Post“.  ……….

via Überwachungsskandal: NSA sammelt 250 Millionen E-Mail-Adressbücher im Jahr – Handelsblatt.