Berlin & Utah NSA-Rechenzentren gehen heimlich in Betrieb

Utah Data Center: Neues, riesiges NSA-Rechenzentrum geht heimlich in Betrieb – Golem.de.

Das größte Rechenzentrum der NSA soll kürzlich in aller Stille in Betrieb gegangen sein. Eine große Eröffnungsfeier ist von dem Geheimdienst in diesen Zeiten auch nicht zu erwarten.

In Bluffdale in Utah baut die NSA ein riesiges Rechenzentrum, das 1,5 bis 2 Milliarden US-Dollar kosten soll. Dort sollen gesammelte Daten gespeichert werden. Wie die Tageszeitung Salt Lake Tribune aus Geheimdienstkreisen berichtet, ist die Anlage bereits in Betrieb.

Über 200 Menschen, hauptsächlich Techniker, sollen in dem Utah Data Center arbeiten. Das Rechenzentrum, zu dem die Öffentlichkeit keinen Zugang hat, wird von NSA-Polizeikräften bewacht. NSA-Sprecher machten keine genauen Angaben dazu, ob die Anlage bereits vollständig funktionsfähig ist. „Wir nehmen jede Maschine nach der Installation in Betrieb, und die Anlage ist für die Installation vorbereitet“, zitiert die Salt Lake Tribune NSA-Sprecherin Vanee Vines.   …….. more

Utah Data Center, Bluffdale-nsa-datacenter, Berlin-Datacenter BND

23708170,20637122,dmFlashTeaserRes,POL_NSA0907.JPG

bluffdale-nsa-datacenter

Utah Data Center: Neues, riesiges NSA-Rechenzentrum geht heimlich in Betrieb - Golem.de

Utah Data Center: Neues, riesiges NSA-Rechenzentrum geht heimlich in Betrieb

via Utah Data Center: Neues, riesiges NSA-Rechenzentrum geht heimlich in Betrieb – Golem.de.