NS-Zwangsarbeiter der Kirche: Terror und kein Akt der Nächstenliebe| Berliner Zeitung

NS-Zwangsarbeiter der Kirche: Terror und kein Akt der Nächstenliebe

NS-Zwangsarbeiter in der Kirche: Kein Akt der Nächstenliebe | Berliner Zeitung.

Jahrzehntelang war es ein blinder Fleck in der Geschichte der Evangelischen Kirche: Sie betrieb zur Nazi-Zeit an der Hermannstraße ein Lager für Zwangsarbeiter. Jetzt legt sie es frei und bittet mit den Ausgrabungen und dem Akt der Aufarbeitung symbolisch um Vergebung.

via Zwangsarbeiter in der Kirche: Kein Akt der Nächstenliebe | Berlin – Berliner Zeitung.