Staatsterror und ein problematischer Zeuge | dokumentationsarchiv

Staatsterror und ein problematischer Zeuge | dokumentationsarchiv.

In Luxemburg stehen seit Februar 2013 zwei Polizisten vor Gericht, denen vorgeworfen wird, dass sie als Angehörige einer Sondereinheit in der 1980er Jahren Terroranschläge verübten, welche als so genannte »Bombenlegeraffäre« bekannt wurde. Der Deutsche Andreas Kramer, Sohn eines BND-Mitarbeiters, behauptet nun eidesstattlich im Prozess, sein Vater sei Operationsleiter von Gladio (siehe Kasten) gewesen und hätte Einsätze in der Bundesrepublik sowie den Benelux-Ländern geleitet. Neben der »Affär Bommeleeër« soll dieser auch für das Attentat auf das Oktoberfest 1980 in München verantwortlich gewesen sein. Zwischen 1984 und 1986 verübten in Luxemburg Unbekannte mehrere Bom­benanschläge auf öffentliche Gebäude und Strommasten. Dem vorrausgegangen waren professionell durchgeführte Diebstähle von Zündern und Sprengstoff der Marke Luxite aus Steinbrüchen. Damit wurden unter anderem das Hauptquartier der Gendarmerie, der Justizpalast, die Ta­gungsstätte der europäischen Staats- und Regierungschefs sowie die Privatwohnungen von Polizisten wie z.B. die eines pensionierten Polizeikommandanten angegriffen. Außerdem legten die Täter Sprengfallen in einem Wald und auf einem Flughafen. Obwohl es mehrere Lösegeldforderungen, z. B. an das betroffene Energieunternehmen gab, kamen Geldübergaben nie zustande. Journalisten und Ermittler gehen deswegen davon aus, dass es den Tätern nie um Geld ging. Zum Teil wurden nach den Anschlägen keine kriminaltechnischen Untersuchungen durchgeführt. In anderen Fällen hingegen wurde sogar das deutsche BKA zur Analyse hinzu geholt. Nachdem Journalisten des luxemburgischen Fernsehsenders RTL die Anschläge für eine Dokumentations­reihe (2005 ausgestrahlt) erneut untersuchten, wurden 2004 die Ermitt­lungen nach langer Pause wieder aufgenommen, so dass drei Jahre später zwei Verdächtige festgenommen werden konnten.  …………

via Staatsterror und ein problematischer Zeuge | dokumentationsarchiv.