Beate Merks Freiheitsberaubung Mollaths im Amt durch Unterlassen – Süddeutsche.de

Christliche Leidkultur der Christlichen Union Bayerns, CSU:

Beate Merks Freiheitsberaubung Mollaths im Amt durch Unterlassen

Fall Mollath – Freiheitsberaubung durch UnterlassenSüddeutsche.de

Im Fall Gustl Mollath liegen offenkundig mehrere Rechtsfehler vor. Nach sieben Jahren in der Psychiatrie bringen die zwei Wiederaufnahmeanträge ein wenig Hoffnung. Doch das zuständige Gericht reagiert seit Monaten nicht darauf und zeigt damit: Es ist nicht unabhängig, sondern taub.    ……….
(Wer veranlaßt diese Taubheit ?)

Einer der Mitarbeiter, die Mollath damals anzeigte, war seinerzeit Mitarbeiter der Bethmann-Bank, die bis 2004 eine Tochterbank der HypoVereinsbank war. Laut dem Sonderrevisionsbericht der HypoVereinsbank hat er mindestens ein Schwarzgeldgeschäft für eine Kundin getätigt. Laut dem Sonderrevisionsbericht handelte es sich dabei um eine „allgemein bekannte Persönlichkeit“. Zahlreiche weitere Verfehlungen wurden in dem Bericht aufgeführt. Es habe Verstöße gegen die Abgabenordnung und das Geldwäschegesetz gegeben.    ………..

TelegraphDeutscher – mit Geldwäsche konfrontiert – erzählt von der „Hölle“ – Bavaria

A German man committed to a high-security psychiatric hospital after being accused of fabricating claims of money-laundering at a major bank – which were subsequently proven true — told investigators: “I wouldn’t wish this on my worst enemy.”  ……….