Katholische Bischöfe erteilen Predigtverbot

Brights - Die Natur des Zweifels

Kritische Stimmen unerwünscht: Zwei katholische Bischöfe verbieten Auftritte der beiden Kirchenkritiker Helmut Schüller und Sabine Demel in der Nürnberger Frauenkirche. Vor allem Schüller ist mit seinen Forderungen, auch Frauen und Verheiratete zum Priesteramt zuzulassen, unerwünscht. Die Verwunderung über die heftige Reaktion ist dennoch groß.

Von Katja AuerSüddeutsche.de

Die Fastenpredigten haben eine gute Tradition in der Katholischen Stadtkirche Nürnberg, seit vielen Jahren schon. „Kirche – Konzil – Konsequenzen“ waren sie in diesem Jahr überschrieben, 50 Jahre nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Waren überschrieben, denn sie werden nicht gehalten. Abgesagt „auf Veranlassung der Bistumsleitungen in Bamberg und Eichstätt“, wie es in einer knappen Mitteilung der Stadtkirche vom Freitag heißt.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen